Einladung zur Veranstaltung Digitale Fachtagung: 'Was kommt nach der Ölheizung?'

Digitale Fachtagung: 'Was kommt nach der Ölheizung?'

Eine Veranstaltung des Projekts "Ländliche Energieversorgung der Zukunft" (LEnZ)

Ab dem Jahr 2026 wird durch das Gebäudeenergiegesetz (GEG) der Einbau von Ölheizungen stark reglementiert und nur noch in Ausnahmefällen erlaubt sein. Wo immer möglich sind Personen, Unternehmen und Kommunen schon jetzt gefragt, sich für eine klimaschonende Heizungsvariante zu entscheiden. Da im ländlichen Raum Gas und Fernwärme gar nicht zur Verfügung stehen, wird neben einzelnen Solarthermieanlagen und Holzheizungsvarianten die Wärmewende auf dem Land vor allem durch Nahwärme und Wärmepumpen vorangetrieben.

So lautet die zentrale Frage: Was kommt nach der Ölheizung?
Wie müssen sich diese Techniken weiterentwickeln, um eine zu 100% regenerative Wärmeversorgung zu gewährleisten? Diesem Thema widmet sich das Innovationscluster "Ländliche Energieversorgung der Zukunft" (LEnZ) im Rahmen der Fachtagung, zu der wir Sie herzlich einladen.

Neben den Fachvorträgen und der Podiumsdiskussion erwartet Sie eine Ausstellung der LEnZ-Partnerunternehmen (360° Rundgang) sowie ein digitaler Rundgang durch die Energietechnik-Labore der THI. Zusätzlich wird es die Möglichkeit zum interaktiven Austausch und Netzwerken auf digitalem Weg geben.

Die Zugangsdaten (Link, Anmeldedaten) zur Veranstaltung erhalten angemeldete Teilnehmende einen Tag vor der digitalen Fachtagung.

Agenda

09:30 - 09:35 Offizielle Begrüßung
Prof. Dr. oec. publ. Walter Schober - Präsident der THI

09:35 - 09:50 Vorstellung Projekt "Ländliche Energieversorgung der Zukunft" (LEnZ)
Prof. Dr.-Ing. Tobias Schrag (Projektleiter) - THI

09:50 - 10:35 Wärmepumpe - Potenzial für den Wärmemarkt mit Ausblick in die ländlichen Regionen
Paul Waning - Bundesverband Wärmepumpe e.V., Berlin

10:45 - 11:45 Referatsrunde Teil I

Konzepte zur Steigerung der Jahresarbeitszahl von Wärmepumpen
Tobias Reum, Sebastian Muschik - THI

Solares Heizen und Lüften: Wärmepumpensysteme mit Luftkollektoren
Rudolf Ettl - Grammer Solar GmbH, Amberg

eXergiemaschine - brachliegende Wärme nutzbar machen
Dr. Andreas Wimmer - varmeco GmbH & Co. KG, Kaufbeuren

11:45 - 13:30 Mittagspause

13:30 - 14:15 Bundesförderung effiziente Wärmenetze (Wärmenetze 4.0 & BEW)
Timo Daniel, Andreas Wasem (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Eschborn

14:15 - 15:45 Referatsrunde Teil II

Entwicklung der Wärmenetze zu niedrigen Temperaturen
Niels Alter - C.A.R.M.E.N. e.V., Straubing

Stromnetzdienliches LowEx-Wärmenetz
Markus Euring - Enerpipe GmbH, Hilpoltstein

Alternative Nahwärmekonzepte für Neubau und Bestand
Michael Westermaier - ratiotherm GmbH & Co. KG, Dollnstein

Wege zur Energiewende in der kommunalen und regionalen Wärmeversorgung mit innovativen Ansätzen
Thilo Jungkunz - Belence Energy GmbH, Fürth

15:50 - 16:30 Podiumsdiskussion: "Wärmenetze oder Wärmepumpe - was ersetzt die Ölheizung?"
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Tobias Schrag (THI)
Teilnehmende: C.A.R.M.E.N. e.V., Belence Energy GmbH, Bundesverband Wärmepumpe e.V. Enerpipe GmbH

Durch die Anmeldung zur Veranstaltung sind Sie damit einverstanden, dass Ihre Daten in unserem Verteiler für Fachveranstaltungen gespeichert werden und für den Versand von Einladungen zu Fachveranstaltungen des InES genutzt werden.

Infobox

Anfahrtsbeschreibung

Anzahl Karten (149 frei)